HTL Trieben • office.trieben@htl-zeltweg.at
Tel. 03615/28020

Lebensretter vor Weihnachten

Ein Schüler und angehender Maturant der 5CHMBF aus der HTL Zeltweg/Außenstelle Trieben bewies am zweiten Adventsonntag im Gemeindegebiet Aigen/Ennstal auf der L741 Zivilcourage. Lucas Götzenauer, der Lebensretter, kam zufällig um die Mittagszeit gegen 11:45 Uhr diese stark verschneite Landstraße Richtung Liezen aus Aigen/Ennstal kommend unmittelbar zu einem Unfall. Der Unfalllenker überholte seinen späteren Retter und landete durch die schlechten Fahrbedingungen an diesem Tag im darunterliegenden Bachbett und überschlug sich mit dem Wagen, ein Audi A4. Während ein Auto vorbeifuhr, schaltete Götzenauer die Warnblinkanlage ein, öffnete zwei Autotüren, damit vorbeifahrende Autos anhalten müssen.

Eiligst lief der Retter zum Unfallauto und versuchte die Fahrertür zu öffnen und machte sich ein Bild vom Unfallgeschehen. Der einzige Insasse – der Fahrer – lag kopfüber im verunfallten Auto. Da die Tür alleine nicht zu öffnen war, lief Götzenauer wieder auf die Straße und erhielt „Gott sei Dank“ nun Unterstützung von einem jungen Mann. Gemeinsam schafften sie es, das Unfallopfer aus dem Wagen über die hintere Fahrertür zu befreien, nachdem der 23-jährige Unfalllenker, aus Rottenmann stammend, sich noch selbst abgurten konnte. Eiskaltes, braun gefärbtes Wasser drang bereits in das Auto ein, Rettung in letzter Not!

Parallel zur Rettungsaktion wurden Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei alarmiert, die bald darauf eintrafen. Alle weiteren Rettungsaktionen wurden dann von diesen übernommen. Gut, dass der junge HTL Schüler, Lucas Götzenauer, ehrenamtlich beim Roten Kreuz in Liezen tätig ist und weiß, dass es eine Bürgerpflicht ist, Menschen in Not zu helfen. Wir hoffen, dass der Unfalllenker seinen Schock überwunden und keine gröberen Verletzungen erlitten hat.

Als einzige HTL im Bezirk kann man stolz auf solche mutigen und zivilcouragierten Schüler sein.

Text: Lucas Götzenauer/ Mag. Monika David

Foto: Lucas Götzenauer